Berichte

Turnierbericht zum Reitertag auf dem Wisserhof (03.09.2022):
Die ersten Geländeprüfungen auf dem Wisserhof, bei unserem neuen Mitglied Eva Fousse, konnten erfolgreich bewältigt werden. Die vernommenen Rückmeldungen waren durchweg positiv. Die neu entstandene Geländestrecke wurde mit viel Liebe zum Detail auf die Beine gestellt und das Team vom Wisserhof hat hier wirklich keine Kosten und Mühen gescheut. 
Insgesamt konnten am gestrigen Tag drei Geländeprüfungen ausgetragen werden. 
Im Geländereiterwettbewerb siegte Aline Laura Cyranski vom RSV Schwalbach mit ihrem Caruso Aristeo und einer Traumnote von 8,1. Mit etwas Abstand folgte ihr Denise Hirschauer mit Chaplin (7,6) und Uschi Kirsch mit Lucie (7,4). Beide gingen für den RV Wisserhof an den Start. 
Danach folgte ein Stilgeländeritt der Klasse E. Auch hier konnte sich Aline Laura Cyranski den Sieg sichern. Dicht dahinter konnte Lea Vogel von der RFG Ilsenhof/Beckingen ihre Castlecuff Sun Shine platzieren (8,0). Der dritte Platz in dieser Prüfung ging an Jamila Niegisch mit Mint Madouri von der RSG Ormesheim (7,7).
Zum Abschluss wurde noch ein Stil-Geländeritt der Klasse A* durchgeführt. Hier erritten unser Vorstandsmitglied Sabrina Heid und ihre Crazy Corrianna RS die wohl höchste Note des Tages (8,4). Sie starteten für die RFG Neunkirchen-City. Dicht dahinter folgte ihr unsere Sport- und Jugendwartin Angela Keith von der RFG Ilsenhof/Beckingen mit ihrem Brandon Town (8,2). Mit einer 7,8 konnte Gero Herrigel Scott Brash auf den dritten Platz befördern. Sie starteten für den RSV Schwalbach. 
Wir freuen uns, dass wir das Turnier durch die IGV unterstützen konnten und hoffen, dass dort auch in Zukunft noch schöne Veranstaltungen auf die Beine gestellt werden können.
(Nina-Sophie Bank, 04.09.2022)

 

 

Siegerschärpen beim Vielseitigkeitsturnier in Schwalbach mit Uvex-Trophy verteilt

 

Am Christi-Himmelfahrts-Feiertag Ende Mai 2022 wurden beim Vielseitigkeitsturnier in Schwalbach saarländische Junioren und Reiter mit Siegerschärpen dekoriert. Die Firma Uvex unterstützt mit der Uvex-Trophy die Sichtungen zum Bundes-Nachwuchs-Championat in der Vielseitigkeit auf A-2-Sterne-Niveau. Die Junioren, die in der Vielseitigkeitsprüfung Kl. A** starteten, wurden dadurch in einer eigenen Abteilung gewertet. Der Sieg und auch Rang 2 ging an die schon recht erfahrene 17jährige Xenia Kaehl-Schmidt. Sie war mit zwei neuen Pferden am Start. Mit dem 17jährigen Spirit in the Sky entschied sie die Prüfung für sich und holte sich mit dem 14jährigen C'est le Beau die Silberschleife mit 43,5 bzw. 46,5 Punkten. Ihr Paradepferd Remondo hatte eine verdiente Pause, nachdem er am 22. Mai 22 in Zweibrücken bei starker Konkurrenz seiner Reiterin zu einer Platzierung in einer Vielseitigkeitsprüfung der Kl. L verhalf. Auf Rang 3 platzierte sich Lena Sophie Schneider mit ihrem bewährten Lumos. Auf den 4. Platz folgte Pony-Kader-Reiterin Elena Fickinger, die sich mit ihrem erst 8jährigen Daruby T durchaus für das Nachwuchs-Championat empfehlen konnte.

Die Siegerschärpe bei den Reitern in der Vielseitigkeit Kl. A** durfte sich Caroline Fritz vom Goldbergerhof umhängen. Ihr bewährter 17jähriger Life is Life machte keine Fehler, blieb im Gelände gut in der Zeit und präsentierte sich auch in der Dressur sehr ordentlich. Platz 2 ging an Marcella Oberst vom Glashütter PSV mit ihrem 8jährigen Looping Louie. Mit ihrem Pony Wolkenstürmer`s Silent Whisper wurde Kristin Tinius Dritter, trotz eines Stehers, aber durch eine gute Dressur. Die neue Jugendwartin des Pferdesportverbandes Saar, Angela Keith, sattelte den 14jährigen Iren Brandon Town und ritt auf Platz 4 vor Sabrina Heid, die mit ihrer 6jährigen Crazy Corrianna eine Nachwuchshoffnung an den Start brachte. Sabine Lothschütz freute sich auf die Platzierung mit ihrem 7jährigen Lüttje's Lambada und brachte auch ihr zweites Pferd Quirinos gut ins Ziel.

Das Starterfeld in der Vielseitigkeit Kl. E fiel mit 12 Starter enttäuschend dürftig aus. Die Trainingstage in Schwalbach ab Januar waren gut besucht. Sowohl Junioren als auch Reiter schnupperten begeistert beim Vielseitigkeitssport. Der ein oder andere Reiter bzw. das ein oder andere Pferd war zum falschen Zeitpunkt krank oder verletzt. So hoffen die Vielseitigkeitsbeauftragten im Pferdesportverband Saar, Stefan Odenbreit, Birgit Hohlweg und auch Jugendwartin Angela Keith, dass bei den nächsten Geländereiterwettbewerben (Webenheim, Beckingen, Einöd) und bei den Saarlandmeisterschaften am 20. August in Schwalbach Nachwuchsreiter für die Goldene Schärpe 2023 gesichtet werden können. Einzige Juniorin in dieser Prüfung am Start war Lena Sophie Schneider mit ihrem Pony Highlite und ihrem erst 5jährigem Vollblüter Hazweio xx. Die Siegerschärpe für das Schimmelpony und Lena Sophie waren wohl verdient mit einem guten Ergebnis von 33 Punkten. Bei den Reitern hatte Kristin Tinius mit ihrem Pony Caramel's Mini Cooper mit 25,5 Punkten die Nase vorne und die Siegerschärpe über der Schulter.

 

 

Vielen Dank an alle Helfer bei den Vielseitigkeitsturnieren 2019

 

 

Impressionen Goldene Schärpe 2019 Linslerhof

Team Saarland und Team Rheinland-Pfalz

Aktuelles

VorläufigeTurniertermine 2023

Lehrgang mit Andreas Ostholt, Warendorf, am 25.-27.11.22 auf der Etzenbacher Mühle bei Zweibrücken, Anmeldung WhatApp Jenni Bender  01737761023

Training:  in Schwalbach sonntags bei günstiger Witterung

Turniertermine 2023

22.April 23 Wisserhof 

20./21. Mai 23 Geländeritte in Schwalbach

Do 8. Juni 23(Fronleichnam) Viels VE, VA, VL Schwalbach

5./6.8.23 Walshausen PM

19./20.8.23 Schwalbach SM